Unsere Philosophie

Mit meiner Familie zusammen betreibe ich seit einigen Jahren unseren Zucht- und Ausbildungsstall. Die vorerst private Pferdehaltung entwickelte sich zunehmend zur Herzensangelegenheit und wuchs so zu unserem heutigen Projekt heran.

Mein Beruf als Pferdewirt bildet hierzu die Basis und regelmäßige Teilnahmen an Weiterbildungen und Reitkursen erweitern immer wieder den Blick auf Pferd und Mensch.  

 

 

Pferde verstehen - Harmonie fühlen

Als Ausbildungsstall haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, zwischen Reiter und Pferd, sowie Pferd und Mensch zu vermitteln. Unser Konzept ist es, jedes Pferd individuell und ganzheitlich zu betrachten.

Ausbildungsschritte, als auch die unterschiedlichen Methoden, richten sich nach der physichen und der mentalen Ausstattung des Pferdes. Dabei legen wir hohen Wert auf gesunderhaltendes Gymnastizieren und sensieble Kommunikation.

Mit vielfältigen Elementen fördern wir die Freude am Reiten und dem Umgang mit dem Pferd, damit Mensch und Pferd Spaß am gemeinsamen Lernen haben.

Unser Ziel ist es, zwischen Pferden und Menschen Verständnisbrücken zu bauen, um den Weg zu Einklang und Harmonie zu ebnen.

 


Wissen, genaues Hinschauen, Prozesse zu hinterfragen und dennoch offen für neue Inspirationen zu sein, ist für unsere Arbeit unerlässlich.
Wir nehmen selbst immer wieder gern an Kursen teil, um uns bilden und somit unseren Wissensschatz zu erweitern.

Besonders Freude macht uns aber, unser Wissen und unsere Erfahrungen zu teilen und damit Reiter und Pferd ein Stück näher zusammen zu bringen.

Das gesunderhaltende Bewegen von Pferden liegt uns am Herzen. Ein optimal gymnastiziertes Pferd bietet meist von selbst die nächst höhere Lektion an, wenn es geistig und körperlich dazu in der Lage ist. So kann eine besondere, auf Verständnis basierende Beziehung entstehen, die dem Pferd und dem Reiter gleichermaßen erfüllt.